Tempomat

Tempomateinbau ab BJ 6.97 (MOPF)

Da nicht bekannt ist, bei welchen Fahrzeugen (Baujahr / Motorisierung / Fahrgestellnummer) der Tempomathebel ohne Probleme nachzurüsten ist, empfiehlt es sich, vor dem Einbau die Fußraumverkleidung zu demontieren und den Tempomat probehalber in Betrieb zu nehmen. Erst wenn man sich sicher ist, dass die Funktion gegeben ist, sollte man mit dem Einbau beginnen.

Die Erfahrung hat nur bislang gezeigt, dass der Tempomat mit Limitfunktion bei den meisten Fahrzeugen nicht richtig funktioniert hat. Eventuell ist es aber möglich, den LIMIT-Tempomat bei Mercedes frei schalten zu lassen.

Tuner

Benötige Materialien 

– Kreuzschlitz-Schraubendreher
– Torx-Schraubendreher TX30 (ca. 6cm lange Ausführung)
– Innensechskant-Steckschlüssel Größe 10 (oder besser Bit für die Ratsche)
– Drehmomentschlüssel
– Tempomat mit LIMIT-Funktion A 208 545 03 24 ca. 120,00 Euro
– Tempomat ohne LIMIT-Funktion A 202 545 00 24 ca. 85,00 Euro
– Abdeckung:
Ohne Verstellbare Lenksäule A 202 462 02 23 +Farbcode ca. 5,00 Euro
Mit Verstellbarer Lenksäule A 202 460 02 95 +Farbcode ca. 10,00 Euro
– Schraubensatz für Lenkrad A 126 990 03 12 ca. 2,50 Euro

ACHTUNG:
Für den Einbau des Tempomat-Schalters muss das Lenkrad und der Airbag demontiert werden. Die Demontage darf nur von geschultem Fachpersonal erfolgen! Des weiteren muss zur Demontage der Airbageinheit die Batterie abgeklemmt werden!

Tuner

Benötigtes Werkzeug

Demontage der Fußraumverkleidung

Die Fußraumverkleidung ist mit 6 großen Kreutzschlitzschrauben befestigt. Diese müssen gelöst werden. Zwei Schrauben befinden sich rechts neben der Lenksäule, eine links neben der Lenksäule, eine ziemlich mittig der Fußraumverkleidung, eine unter der Handbremsrückstellung und eine hinter dem roten Motorhauben-Entriegelungs-Griff. Zudem befindet sich hinter dem Motorhauben- Entriegelungs-Griff noch eine weitere Schraube, welche entfernt werden muss, zum Aushängen des Griffes. Zudem ist noch am Ende der Fußraumabdeckung (unterhalb vom Bremspedal) eine Kunststoff-Verschraubung, die entfernt werden muss.

Nun kann die Verkleidung ausgehangen werden. Sie ist auf der rechten Seite hinter die
Fußraumlüftung geklemmt und auf der linken Seite an Armaturenbrett eingeklippst.

Tuner

Demontage des Lenkrades 

Es empfiehlt sich, den Schlüssel in Stellung -0- in das Zündschloss zu stecken, bevor man die Batterie abklemmt, da sonst das Lenkradschloss aktiviert ist. Die Airbageinheit ist auf der Rückseite des Lenkrades mit zwei Schrauben befestigt. Sind die Schrauben gelöst, kann der Airbag nach vorne angehoben werden. Auf der Rückseite des Airbags erkennt man nun einen gelben Stecker, dieser ist vorsichtig abzuziehen.

Hinweis zur Montage: Bei der Montage des Airbags ist darauf zu achten, dass der Stecker wieder richtig sitzt. Die Schrauben der Airbageinheit werden mit 6Nm festgezogen.

Tuner

Nun werden die Stecker der Hupe abgezogen (sie sind mit einer kleinen „Nase“ gesichert). Außerdem müssen die gelbe und die schwarze Leitung nach innen geholt werden, damit sie zur Entnahme des Lenkrades nicht beschädigt werden.

Tuner

Airbag-Stecker vorsichtig abziehen

Jetzt kann die Innensechskant-Schraube (im Volksmund Imbus-Schraube) gelöst werden. Dafür hält am besten einer das Lenkrad fest und ein anderer löst die Schraube mit der Ratsche. Nicht wundern, die Schraube sitzt sehr fest!

Hinweis zur Montage: Die Lenkradschraube muss nach der Demontage erneuert oder mit einem Schraubenbefestigungsmittel (Schraubensicherungslack) eingesetzt werden. Die Schraube wird dann mit 80Nm angezogen.

Tuner Tuner

Lenkrad-Schraube (Innensechskant) / Schraubensicherungslack

Die Lenkradstellung ist normalerweise von Werk aus markiert, ist die Markierung schlecht oder evtl. gar nicht mehr zu erkennen, empfiehlt es sich, vor Abnahme des Lenkrades eine Markierung vorzunehmen. Außerdem muss vor dem abziehen das Lenkrad in Mittelstellung gebracht werden, da sonst der Schleifring nicht demontiert werden kann.

Tuner

Der Schleifring (Induktionsring) liefert dem Fahrzeug die Information, in welcher Position das Lenkrad sich befindet. Deshalb ist zur Demontage wichtig, dass das Lenkrad sich in mittiger Stellung befindet bzw. die Reifen nicht eingeschlagen sind. Nach dem Lösen der zwei Kreuzschlitzschrauben kann der Ring nach vorne abgezogen werden.

Hinweis zur Montage: Der Induktionsring muss wieder mittig montiert werden, da sonst das Fahrzeug nicht die genaue Lenkradposition ermitteln kann.

Tuner

Markierung am Lenkrad / Kreuzschlitzschrauben

Nach der Demontage des Schleifrings (Induktionsring) kann nun der Multifunktionshebel (Blinkhebel) abgeschraubt werden.

Tuner

Der gelbe Stecker von der Airbageinheit/Hupe kann nun ausgeklippst und der schwarze Stecker vom Multifunktionshebel (Blinkhebel) abgezogen werden. Nun kann die Lenkstockabdeckung nach vorne entnommen und die neue Abdeckung mit der Tempomat-Aussparung aufgesteckt werden.

Tuner

Kreuzschlitzschrauben / Stecker ausklippsen

Montage des Tempomats 

Nachdem die Lenkstock-Verkleidung gewechselt wurde, kann mit der Montage begonnen werden. In den Multifunktionshebel (Blinkhebel) wird wieder der schwarze und der gelbe Stecker eingeklippst. Der Tempomat Hebel wird nun auf den Multifunktionshebel aufgesteckt und mit den 3 Kreuzschlitzschrauben befestigt.

Tuner

Der Stecker des Tempomathebels wird am Zündschloss eingesteckt. Dort kommt man am besten von unten dran, aus diesem Grund wurde anfänglich die Fußverkleidung demontiert.

Tuner

Die weitere Montage des Lenkrades/Fußraumverkleidung, etc. erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie bei der Demontage.

Die W202-Freunde danken niteprowler!

Fragen zum Umbau können im Forum gestellt werden: Zum Forum

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.