Die C-Klasse gehört zu den Lieblingsfahrzeugen 2015

Die C-Klasse konnte in der Gunst der deutschen Autokäufer im vergangenen Jahr deutlich zulegen und landet mit 67.549 zugelassenen Fahrzeugen auf einem starken viertem Platz, das sind mal eben 12% mehr als im Vorjahr.

Die vollständige Top 5 in Deutschland sieht wie folgt aus:

1. VW Golf mit 270.952 Neuzulassungen
2. VW Passat mit 97.586 Neuzulassungen
3. VW Polo mit 69.867 Zulassungen
4. Mercedes-Benz C-Klasse mit 67.549 Zulassungen
5. VW Tiguan mit 58.978 Neuzulassungen

2014 lag der Tiguan übrigens noch auf Platz 4.

1127446_2296748_1024_683_15A224

W204er mit starken Verkaufszahlen

Gewöhnlich gehen die Absatzzahlen zum Verkaufsende einer Baureihe zurück da ja die meisten auf das neue Modell warten, aber nicht so beim 204er. Trotz Auslaufen kann er in Deutschland noch mal deutlich im Vergleich zum Vorjahr zu legen. Natürlich muss man dazu sagen das 2013 kein großartiges Jahr war was den Fahrzeugmarkt betraf. Trotzdem sind die Zahlen, mit Blick auf die Konkurrenz, sehr stark:

Modell Einheiten Jan-Feb 2014 Veränderung in Prozent
Mercedes C-Klasse 7765 17%
Audi A4 6796 -10%
BMW 3er 8663 -8%

Der Verkauf des Nachfolgers W205 startete am 15. März 2014.

Die neue C-Klasse bei Mercedes-Benz: Ansehen…

Rekordjahr 2011: Mercedes-Benz Cars verkauft mit 1.362.908 Einheiten so viele Autos wie nie zuvor

Stuttgart –Mercedes-Benz Cars verkaufte 2011 so viele Fahrzeuge wie nie zuvor in einem Jahr. Insgesamt wurden1.362.908 Pkw der Marken Mercedes-Benz, smart und Maybach an Kunden übergeben – rund 77.000 Einheiten mehr als im bisherigen Rekordjahr 2007 (1.285.900 Einheiten).

Auch für die Marke Mercedes-Benz war 2011 das beste Verkaufsjahr der Unternehmensgeschichte. Mit 1.260.912 abgesetzten Einheiten und einem Zuwachs von 8,0% im Vergleich zum Vorjahr wurde der bisherige Rekordabsatz von 2007 (1.185.200 Einheiten) deutlich übertroffen. Seit Jahresbeginn verzeichnete die Marke mit dem Stern Monat für Monat ein Absatzplus. Besonders erfolgreich entwickelten sich die Verkäufe im vierten Quartal. 341.624 ausgelieferte Einheiten machten dieses zum bisher absatzstärksten Quartal der Unternehmensgeschichte. Allein im Dezember legten die Auslieferungen trotz des sehr starken Vorjahresmonats weltweit um 15,1% auf 124.387 Fahrzeuge zu. Damit wurden im vergangenen Monat mehr Fahrzeuge verkauft, als jemals zuvor in diesem Zeitraum.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Wir sind sehr zufrieden mit unserer Absatzentwicklung. Noch nie haben wir so viele Fahrzeuge verkauft wie in 2011. Gleichzeitig haben wir wichtige Weichen für die Zukunft gestellt: Die neu eingeführte Generation der C-Klasse, das C-Klasse Coupé, der SLK und der CLS erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kunden. Dasselbe gilt für die neue B-Klasse und die neue M-Klasse, die erst kürzlich ihre Markteinführung in Europa feierten. Geprägt war das Gesamtjahr 2011 auch von unserer starken Entwicklung in wichtigen Wachstumsmärkten wie den BRIC-Staaten und unserer positiven Entwicklung in den USA.“

(mehr …)

W212: Über eine halbe Million E-Klasse Modelle in Kundenhand

Die E-Klasse ist weiterhin auf Erfolgskurs. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing: „Bis heute haben wir bereits über eine halbe Million Modelle der E-Klasse Familie an Kunden übergeben. Die E-Klasse ist und bleibt damit eine wichtige Säule des Wachstums von Mercedes-Benz. Wir bieten unseren Kunden mit Limousine, T-Modell, Coupé und Cabrio ein in diesem Segment einzigartiges Produktportfolio. Zugleich setzen wir mit der E-Klasse Maßstäbe sowohl beim Markterfolg als auch in puncto Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz. So konnte dank neuer Motoren der Verbrauch der neuen E-Klasse um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Im E 220 CDI BlueEFFICIENCY beispielsweise betragen NEFZ-Verbrauch und CO2-Emissionen in Kombination mit der Automatikversion 4,9 l/100km und 129 g CO2/km.“

„Die E-Klasse ist und bleibt damit eine wichtige Säule des Wachstums von Mercedes-Benz. Wir bieten unseren Kunden mit Limousine, T-Modell, Coupé und Cabrio ein in diesem Segment einzigartiges Produktportfolio.“

„Zugleich setzen wir mit der E-Klasse Maßstäbe sowohl beim Markterfolg als auch in puncto Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Dank neuer Motoren konnte der Verbrauch der neuen E-Klasse um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Im E 220 CDI BlueEFFICIENCY beispielsweise betragen NEFZ-Verbrauch und CO2-Emissionen in Kombination mit der Automatikversion 4,9 l/100km und 129 g CO2/km.“

(mehr …)

Mercedes-Benz in Russland: erfolgreichste Premiummarke – 2011 neuer Absatzrekord angepeilt

In den ersten vier Monaten des Jahres ist Mercedes-Benz in keinem anderen Markt so stark gewachsen wie in Russland. Der Absatz lag jeden Monat auf Rekordniveau und stieg um insgesamt 77,2 Prozent auf 7.764 Pkw. Im Gesamtjahr 2010 setzte Mercedes-Benz in Russland 19.724 Einheiten ab, ein neuer Bestwert und ein Zuwachs von 63,7 Prozent. Das Verkaufsvolumen hat sich damit innerhalb der letzten zehn Jahre verneunfacht.

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Russland ist neben China einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für uns und wird dies auch in den nächsten Jahren bleiben. Wir sind mit unserer Entwicklung dort äußerst zufrieden: seit Jahresbeginn sind wir der volumenstärkste Premiumhersteller und wachsen deutlich schneller als unsere Kernwettbewerber. Diese Position wollen wir auch im Gesamtjahr behaupten. Mit Blick auf die kommenden Monate ist es unser Ziel, den Absatzrekord des letzten Jahres zu übertreffen und schneller zu wachsen als der Gesamtmarkt. Die Voraussetzungen dafür schaffen wir auch mit dem weiteren Ausbau unseres Händlernetzes.“

Derzeit Markt mit höchster Wachstumsrate für Mercedes-Benz

Rekordabsatz und Plus von 77,2 Prozent von Januar bis April

Dr. Joachim Schmidt: „Wir sind mit unserer Entwicklung in Russland äußerst zufrieden: seit Jahresbeginn sind wir der volumenstärkste Premiumhersteller und wachsen deutlich schneller als unsere Kernwettbewerber. Diese Position wollen wir auch im Gesamtjahr behaupten.“

„Mit Blick auf die kommenden Monate ist es unser Ziel, den Absatzrekord des letzten Jahres zu übertreffen und schneller zu wachsen als der Gesamtmarkt. Die Voraussetzungen dafür schaffen wir auch mit dem weiteren Ausbau unseres Händlernetzes.“

(mehr …)

Seite 1 von 712345...Letzte »