Mercedes-Benz mit Absatzplus von 18 Prozent im Mai

Stuttgart – Mercedes-Benz setzte im Mai das dynamische Wachstum der letzten Monate fort und erzielte mit dem Verkauf von 101.400 (i.V. 86.300) Pkw ein Absatzplus von 18 Prozent. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing: „Im Mai konnten wir mit Mercedes-Benz schneller wachsen als der Gesamtmarkt.

Wir halten mit diesem hervorragenden Absatzergebnis Kurs auf ein starkes zweites Quartal, in dem wir zweistellig wachsen werden. Durch den Erfolg unserer E- und S-Klasse verbessern wir kontinuierlich unseren Produktmix und bauen unsere Position in vielen Märkten weiter aus – im Mai lag unser Absatz in allen Regionen über dem Vorjahresniveau.“

(mehr …)

Mercedes Cars mit Absatzplus im Mai

Langsam gibt es wieder Grund bei Mercedes optimistisch in die Zukunft zu blicken. Im vergangenen Monat legte der Absatz um 11% gegenüber dem Vormonat zu. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging der Absatz somit nur noch um 12,0% zurück. In Stückzahlen bedeutet das eine Auslieferung von insgesamt 97.300 Fahrzeugen gegenüber 111.000 Fahrzeugen im Vorjahr.  BMW muss einen Absatzrückgang von 18,9% zum Vorjahresmonat verkraften.

Besonders beliebt bei den Kunden sind die Baureihen A-Klasse (+54%), B-Klasse (+27%) und Smart (+26%) deren Absatz wieder das Vorjahresniveau erreichte. Besonders erfolgreich ist auch die neue E-Klasse die sehr gut von den Kunden angenommen wird.

Bemerkenswert ist der Erfolg in China wo der Absatz um 59% zulegen konnte, das entspricht 5.200 verkauften Fahrzeugen im Mai gegen über 3.300 im Vorjahr.

Ein interessantes Detail am Rande, für das neue Modell S 400 HYBRID entschieden sich, noch vor der offiziellen Markteinführung am 26. Juni, rund 15% der S-Klasse-Käufer.