Das erste mal in diesem Jahr konnte Mercedes-Benz ein Absatzplus verbuchen. Auch in Westeuropa lag der Absatz über dem Vorjahr (+4%).

Kurz zusammengefasst sieht der Oktober wie folgt aus:

  • Rekordabsatz in China für 2009 erwartet
  • Bester Verkaufsmonat in den USA
  • Viertes Quartal mit einem höheren Absatz als 2008

Mercedes -Benz steigerte den Umsatz um 7% auf 88.400 Fahrzeuge (82.500 im Vorjahr). Mercedes-Cars legte um 4 % zu: 97.700 Fahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr mit 93.800. Leider brach Smart doch ziemlich stark ein, hier konnten lediglich nur noch 9.300 Fahrzeuge abgesetzt werden, ein Jahr zuvor waren das noch 11.300, also 18% mehr.

Der Zuwachs wurde hauptsächlich von den Modellen E-Klasse und der neuen Generation der S-Klasse getragen. Im November startet das neue T-Modell der E-Klasse, das dürfte für weitere Verkaufsimpulse sorgen.

In China legte der Absatz und gewaltige 78% im vergleich zum Vorjahr zu, das entspricht 6.600 diesen Monat (i.V.3.700).

In den USA sieht es ähnlich aus, hier wurden im Oktober 18.200 Fahrzeuge abgesetzt, im Vorjahr waren das noch 15.000. Dies entspricht einer Steigerung von 21 Prozent. Damit ist der Oktober der erfolgreichste Verkaufsmonat dieses Jahr. Das meist verkaufte Fahrzeug war übrigens der GLK.