Die Mercedes-Benz B-Klasse, der CLS sowie der Supersportwagen SLS AMG wurden von „Focus Online“ und „Bähr & Fess Forecasts“ zu Restwertriesen 2015 gekürt. Sie werden in ihrer jeweiligen Fahrzeugklasse in vier Jahren beim Wiederverkauf prozentual gesehen die Fahrzeuge mit dem geringsten Wertverlust sein.

In der Oberen Mittelklasse wird der CLS 350 CDI als vierjähriger Gebrauchtwagen noch 54 Prozent seines Neuwertes erzielen können. Die Spitzenstellung mit einem Werterhalt von 51,5 Prozent des Neuwagenpreises erreichte in der Fahrzeugklasse der Kompaktvans die B-Klasse 180 CDI. Für einen gebrauchten SLS AMG werden Liebhaber nach vier Jahren sogar noch 59 Prozent des Neupreises bezahlen. Ebenfalls unter den ersten drei in dieser Kategorie landete der SLK 350. 52 Prozent des heutigen Kaufpreises erhalten Besitzer nach vier Jahren für dieses Fahrzeug. In ihren jeweiligen Klassen punkteten auch das C 220 CDI T-Modell mit einem Werterhalt von 51 Prozent, das E-Klasse Coupé mit 54 Prozent, der GLK 250 CDI mit 56 Prozent und das E-Klasse Cabrio dessen Halter ihren Pkw für 56,5 Prozent des Neuwagenpreises verkaufen können.

Bezogen auf den geringsten Wertverlust in Euro konnten sich drei Mercedes-Benz Fahrzeuge im Top-Ranking platzieren. In der Luxusklasse landete die S-Klasse 250 CDI auf dem zweiten Rang. Der E 200 CDI erreichte dieselbe Platzierung in der Oberen Mittelklasse, während der SLK 350 im Segment der Sportwagen auf Rang drei landete. Mercedes-Benz Fahrzeuge gehörten auch in den Vorjahren regelmäßig zu den wertbeständigsten ihrer Klasse.

Das Ranking zum „Restwertriese 2015“ ist das Ergebnis von Berechnungen des Saarbrücker Marktforschungsinstituts Bähr & Fess Forecast. Das Unternehmen untersucht seit Jahren regelmäßig auf einer breiten Datenbasis den Restwert von Gebrauchtwagen. Für Focus-Online ermittelte es, welche Fahrzeuge bei einem angenommenen Neuwagenkauf im April 2011 und einem Verkauf im April 2015 den größten Restwert erwarten lassen.