Neben der herkömmlichen, benzinbetriebenen Version, plant AMG ein technologisches Meisterstück, einen vollelektrisch angetriebenen Supersportwagen. Die technischen Daten lesen sich sehr beeindruckend: 4 Elektromotoren liefern zusammen 392 kW und ein maximales Drehmoment von 880 Newtonmetern!

Die 4 Motoren werden dabei übrigens in der Nähe der Räder positioniert. Dies hat den Vorteil einer reduzierten ungefederten Masse gegenüber herkömmlichen Radnabenmotoren. Über ein Getriebe wird dann jedes Rad einzeln angetrieben (entspricht einem Allradantrieb).

Die ersten Prototypen werden über eine flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie verfügen die, wie in der Formel 1, beim Bremsen aufgeladen werden.

Die Beschleunigung liegt mit 4 Sekunden von null auf 100 km/h ähnlich dem SLS mit 420 kW/571 PS starkem AMG 6,3-Liter-V8-Motor.

Der Elektroantrieb wurde übrigens schon in die Planungsphase mit eingeschlossen, er wird also nicht „dazugeschustert“ sondern sinnvoll in den SLS integriert. Es sind für den Elektroantrieb keine konstruktiven Änderungen am SLS notwendig. So bleibt auch bei der Elektroversion ein niedriger Schwerpunkt sowie eine optimale Gewichtsverteilung erhalten. Das Handling sollte ähnlich gut wie beim benzinbetriebenen SLS vorliegen. Das selbe gilt auch für die Sicherheit so wie für den Komfort.

Weitere Details sind noch nicht bekannt, sollte sich das aber alles so umsetzen lassen und auch noch die Akkulaufzeit stimmen, wird der SLS sicher eine kleine Revolution im Supersportwagenbereich werden. Von anderen Herstellern sind bisher keine derart vorangeschrittenen Konzepte bekannt.