Stuttgart – Mercedes-Benz hat seit der Markteinführung der neuen C-Klasse der Baureihe 204 im März 2007 inzwischen 500.000 Modelle an Kunden weltweit ausgeliefert. Dr. Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Cars: „Die C-Klasse Limousine behauptet sich seit Jahresbeginn als weltweiter Marktführer in ihrer Vergleichsklasse.

Auch das neue T-Modell verzeichnet weiterhin hohe Zuwächse. Im ersten Jahr nach der Markteinführung haben wir 20 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als vom Vorgängermodell im gleichen Zeitraum.“ Insgesamt wurden seit der Markteinführung rund 440.000 C-Klasse Limousinen und inzwischen über 60.000 T-Modelle an Kunden ausgeliefert.

Beliebteste Motorisierung bei der neuen C-Klasse ist der C 220 CDI, für den sich jeder Dritte Kunde entscheidet. Beim C-Klasse T-Modell wählt sogar nahezu die Hälfte aller Kunden weltweit diese Motorisierung. Ebenfalls beliebt ist der C 200 Kompressor, den jeder fünfte Käufer einer C-Klasse Limousine bestellt.

Im Oktober startete Mercedes-Benz mit dem Verkauf der neuen Generation von Vierzylinder-Dieselmotoren im C 250 CDI BlueEFFICIENCY Prime Edition. Er ist ab Dezember für Kundenerhältlich und ermöglicht bei gesteigerter Leistung einen Verbrauch von lediglich 5,2 Liter pro 100 Kilometer. Als viertes BlueEFFICIENCY-Modell der C-Klasse stellte Mercedes-Benz kürzlich den C 350 CGI BlueEFFICIENCY mit Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation vor, der im Vergleich zum aktuellen Modell rund 14 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht.

Weitere BlueEFFICIENCY Modelle der C-Klasse sind die volumenstarken Modelle C 180 KOMPRESSOR und C 200 CDI BlueEFFICIENCY, bei denen sich der Kraftstoffverbrauch durch ein Maßnahmenpaket um bis zu zwölf Prozent verringert.

Die Limousine der C-Klasse wird in den Mercedes-Benz Werken in Sindelfingen, Bremen, East London sowie seit März 2008 auch in Peking gefertigt. Das T-Modell kommt ausschließlich aus dem Werk Bremen. Das Werk Sindelfingen erhielt im Sommer 2008 den J.D. Power Platinum Award für das Produktionswerk mit der weltweit besten Qualität. Für die Produktion der C-Klasse wurde es zur „Fabrik des Jahres“ gewählt für hervorragendes Qualitätsmanagement. Vor kurzem lief in Sindelfingen die 250.000ste C-Klasse vom Band. Die Limousine C 220 CDI in Iridiumsilber-metallic geht an einen Kunden aus Japan.

Besonders beliebt ist die neue C-Klasse bei Kunden in Deutschland: rund ein Viertel des Absatzes wird an deutsche Kunden ausgeliefert. Damit behauptet die Limousine auch auf dem Heimatmarkt seit Jahresbeginn die Marktführerschaft in ihrer Vergleichklasse. Zweitwichtigster Markt ist mit einem Anteil von rund 20 Prozent am weltweiten Absatz die USA, gefolgt von Großbritannien, Italien und Südafrika.

Als sehr erfolgreich erweist sich bei der neuen C-Klasse die klare optische Differenzierung zwischen den Ausstattungslinien Classic, Avantgarde und Elegance: Jeder zweite Kunde in Deutschland entscheidet sich für die Linie Avantgarde, in einigen Kernmärkten liegt der Anteil sogar deutlich höher.