In den ersten vier Monaten des Jahres ist Mercedes-Benz in keinem anderen Markt so stark gewachsen wie in Russland. Der Absatz lag jeden Monat auf Rekordniveau und stieg um insgesamt 77,2 Prozent auf 7.764 Pkw. Im Gesamtjahr 2010 setzte Mercedes-Benz in Russland 19.724 Einheiten ab, ein neuer Bestwert und ein Zuwachs von 63,7 Prozent. Das Verkaufsvolumen hat sich damit innerhalb der letzten zehn Jahre verneunfacht.

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Russland ist neben China einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für uns und wird dies auch in den nächsten Jahren bleiben. Wir sind mit unserer Entwicklung dort äußerst zufrieden: seit Jahresbeginn sind wir der volumenstärkste Premiumhersteller und wachsen deutlich schneller als unsere Kernwettbewerber. Diese Position wollen wir auch im Gesamtjahr behaupten. Mit Blick auf die kommenden Monate ist es unser Ziel, den Absatzrekord des letzten Jahres zu übertreffen und schneller zu wachsen als der Gesamtmarkt. Die Voraussetzungen dafür schaffen wir auch mit dem weiteren Ausbau unseres Händlernetzes.“

Derzeit Markt mit höchster Wachstumsrate für Mercedes-Benz

Rekordabsatz und Plus von 77,2 Prozent von Januar bis April

Dr. Joachim Schmidt: „Wir sind mit unserer Entwicklung in Russland äußerst zufrieden: seit Jahresbeginn sind wir der volumenstärkste Premiumhersteller und wachsen deutlich schneller als unsere Kernwettbewerber. Diese Position wollen wir auch im Gesamtjahr behaupten.“

„Mit Blick auf die kommenden Monate ist es unser Ziel, den Absatzrekord des letzten Jahres zu übertreffen und schneller zu wachsen als der Gesamtmarkt. Die Voraussetzungen dafür schaffen wir auch mit dem weiteren Ausbau unseres Händlernetzes.“

Russland zählt weltweit zu den Automobilmärkten mit den höchsten Wachstumsraten. Der Gesamtmarkt verzeichnete letztes Jahr eine Steigerung um 30 Prozent auf 1,8 Millionen Pkw. In 2011 rechnet das Unternehmen derzeit ebenfalls mit einem deutlichen Wachstum des Pkw-Gesamtmarktes um 25 Prozent.
Mercedes-Benz verfügt derzeit über 54 Händler und Vertrags-werkstätten in Russland, 2011 sollen zehn weitere hinzukommen. Damit ist Mercedes-Benz in 37 Städten in Russland präsent. Verantwortlich für den Vertrieb von Mercedes-Benz Pkw zeichnet in Russland die Ländergesellschaft Mercedes-Benz RUS, die als erste Vertriebsgesellschaft eines westlichen Automobilherstellers in Russland 1994 gegründet wurde.

Mercedes-Benz Marktführer mit E-Klasse Limousine und im SUV-Segment

Mercedes-Benz verzeichnete in Russland seit Jahresbeginn in allen Produktsegmenten hohe zweistellige Zuwächse. Das meistverkaufte Modell ist die
E-Klasse Limousine. Sie verzeichnete seit Januar einen Zuwachs von 75,0 Prozent und behauptet mit 1.827 verkauften Einheiten die Marktführerschaft in ihrem Segment. Im Gesamtjahr 2010 wurden 4.788 Limousinen verkauft (+112,1%). Ebenfalls sehr beliebt ist die C-Klasse Limousine, für die sich von Januar bis April 1.039 Kunden entschieden, ein Plus von 83,6 Prozent. 2010 betrug der Absatz 2.847 Modelle (+89,2%). Im April wurde die neue Generation der C-Klasse in Russland eingeführt und sorgt für zusätzlichen Schub beim Absatz, ab Juli folgt der neue SLK. Nummer eins ist Mercedes-Benz in Russland auch im SUV-Segment. Die Verkäufe verdoppelten sich in den letzten vier Monaten und stiegen auf 3.398 Einheiten, letztes Jahr lagen sie bei 7.979 Pkw (+63,9%). Die S-Klasse Limousine wächst ebenfalls dynamisch und steigerte den Absatz um 18,6 Prozent auf 478 Einheiten. Im Gesamtjahr 2010 entschieden sich 1.718 Kunden (+28,8%) für ein Modell der Luxuslimousine.

Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans und Daimler Financial Services in Russland

Der russische Markt ist auch für Daimler Trucks sehr attraktiv. Das Joint Venture Mercedes-Benz Trucks Vostok, das zwischen der Daimler AG und dem russischen Lkw-Hersteller KAMAZ gegründet wurde, produziert seit 2010 Nutzfahrzeuge in Naberezhnye Chelny. Ebenfalls im vergangenen Jahr wurde ein Joint Venture zwischen der Daimler Tochter Mitsubishi Fuso und KAMAZ gegründet, um den Fuso Canter in Russland zu produzieren. Im Dezember 2010 wurde zudem ein Memorandum of Understanding zwischen Daimler und dem russischen Nutzfahrzeughersteller GAZ unterschrieben mit dem Ziel, in Nizhny Novgorod den Mercedes-Benz Sprinter zu produzieren. Daimler Financial Services ist seit 1999 in Russland mit Finanzdienstleistungen (Leasing und Kfz-Versicherungen) vertreten, im Jahr 2007 wurde zusätzlich die Mercedes-Benz Bank Rus für das Finanzierungsgeschäft eröffnet. Daimler war damit der erste ausländische Hersteller, der in Russland sowohl eine Bank als auch eine Leasinggesellschaft betreibt. Zum Ende des ersten Quartals lag das Vertragsvolumen von Daimler Financial Services in Russland bei 203 Mio. Euro.