Mercedes-Benz erzielte im ersten Halbjahr 2010 in Indien einen Rekordabsatz und gewann dank hoher Zuwachsraten deutlich an Marktanteilen. Über die ersten sechs Monate stieg der Absatz um 69 Prozent, insgesamt 2.500 Fahrzeuge wurden an Kunden übergeben. Allein im Juni konnte Mercedes-Benz um 83 Prozent zulegen.

  • Rekordabsatz im ersten Halbjahr – Absatzplus von 69 Prozent
  • Dr. Joachim Schmidt: „Wollen diesen Erfolgskurs im zweiten Halbjahr fortsetzen und Marktposition ausbauen – peilen für Gesamtjahr Rekordabsatz an.“
  • S- und E- Klasse Limousinen Marktführer in ihrem Segment
  • Mercedes-Benz SLS AMG nun auch in Indien erhältlich

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Im ersten Halbjahr 2010 übertraf unser Absatz die Erwartungen deutlich. Dazu hat maßgeblich der Erfolg der neuen E-Klasse beigetragen. Wir sind derzeit der stärkste Premiumhersteller in Indien – unser Ziel ist es, diesen Erfolgskurs auch im zweiten Halbjahr fortzusetzen und unsere Marktposition auszubauen. Für das Gesamtjahr peilen wir wie schon im ersten Halbjahr einen Rekordabsatz an.“ Im Jahr 2009 verkaufte Mercedes-Benz in Indien insgesamt 3.200 Einheiten.

Indien ist derzeit der drittgrößte Wachstumsmarkt für die Automobilindustrie weltweit. Dr. Schmidt: „Wir gehen davon aus, dass das Premiumsegment in Indien in den kommenden Jahren schneller wachsen wird als der Gesamtmarkt. An diesem Wachstum wollen wir mit Mercedes-Benz entsprechend teilhaben. Basis dafür ist eine Vielzahl attraktiver Produkte –wir bieten unseren Kunden das breiteste Produktportfolio unter den Premiumherstellern. Aktuell haben wir es um ein weiteres faszinierendes Fahrzeug ergänzt: der Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG ist nun auch in Indien erhältlich.“ Insgesamt hat Mercedes-Benz in Indien 30 Modelle in elf Produktsegmenten im Angebot.

Die neue E-Klasse wurde im Oktober 2009 auf dem indischen Markt eingeführt. Wie die S-Klasse Limousine und konnte sich auch die E-Klasse Limousine im ersten Halbjahr 2010 an die Spitze ihres Segments setzen. Der Absatz der E-Klasse Limousine stieg in den ersten sechs Monaten um 109 Prozent auf 1.000 Fahrzeuge. Bei der S-Klasse Limousine lag der Zuwachs bei 25 Prozent. Die M-Klasse war in der ersten Jahreshälfte ebenfalls meistverkauftes Fahrzeug vor den direkten Wettbewerbern und erreichte eine Absatzsteigerung von knapp 30 Prozent. Auch die C-Klasse Limousine verbuchte ein starkes Plus mit 53 Prozent und war im Juni die Nummer eins in der Vergleichsklasse.

Mercedes-Benz ist seit 1954 in Indien präsent. Als erster Premium-Hersteller baute das Unternehmen im Jahr 1995 eine eigene Produktion im Land auf. Ein Jahr später wurde ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bangalore eröffnet. Das Unternehmen unterhält zudem ein Einkaufsbüro, das den indischen Markt betreut. Im Jahr 2009 wurde in Chakan/ Pune der Rahmen für zukünftige weitere Expansionen mit der Eröffnung eines neuen Produktionswerks für Pkw und Nutzfahrzeuge geschaffen, das Fahrzeuge für den indischen Markt fertigt. Das Vertriebsnetz wird kontinuierlich erweitert und umfasst mittlerweile über 50 Vertretungen in 26 Städten. Auch Daimler Financial Services, der Finanzdienstleister der Daimler AG, bereitet derzeit den Eintritt in den indischen Markt vor.