Zu diesem Fazit kommt die AUTO BILD in ihrem aktuellen Heft (Nr. 42). Doch um welches Fahrzeug geht es denn genau? Um einen C 180 Kompressor Classic in der Basisversion. Das einzige Extra ist ein Audio 50 APS mit kleiner Navigation.

Ansonsten gibt es zu dem Wagen nicht viel zu sagen, weisse Farbe, Stahlfelgen mit Radkappen aus Kunststoff, Serienausstattung eben. Mittlerweile haben allerdings alle Wagen in der Basisversion Alufelgen.

Die ersten 100.000 KM sind abgespult und in der Ausgabe wird ein erstes Zwischenfazit gezogen. Der Wagen selber soll so lange gefahren werden bis er auseinander fällt. Darum wird er auch noch nicht seziert.

Was gefiel den Testen nicht am Wagen? So viel ist das am Ende gar nicht, vom ersten Eindruck her missviel vor allem der billig anmutende Innenraum. Die Meinung kann ich übrigens nicht teilen, mir gefiel das Interieur von schon immer, auch im Vergleich zu Audi oder BMW.

Das wars dann aber auch schon. Sonst sind die Tester voll des Lobes. Angefangen beim Motor, ein 1,8 Liter Kompressor, 156 PS, 0-100 km/h in 8,9 Sekunden und ein durchschnittlicher Verbrauch von 9,9 Liter bei viel schneller Autobahnfahrt.

Als souverän und enorm sportlich wird er bezeichnet. Bei gemütlicher Fahrt soll auch eine 6 vor dem Komma möglich sein. Verglichen mit einem W202 C180 sind das natürlich Welten. Was man aber auch hier noch anmerken muss, der aktuelle C180 besitzt nur noch einen Hubraum von 1,6 Litern. Hier wurde also, um es mal neumodisch auszudrücken, downgesized. Die Fahrleistungen sollen aber nicht schlechter sein.

Auch das Fahrwerk scheint zu begeistern, ein gelungener Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit.

Nach 100.000 Kilometern sind keine Mängel am Fahrzeug zu entdecken. Abgeschleppt werden musste er trotzdem, ein Nagel verlief sich in einem der Reifen und letztendlich war das Loch so gross dass das Tirefit es nicht abzudichten vermochte.

Lediglich der hohe Birnenverschleiss vermieste den Eindruck etwas, insgesamt 9 Stück mussten bisher getauscht werden. Das verhagelte dem Wagen den Platz an der Wertungsspitze und so reicht es dann nur zu Platz 5.

So lautet dann auch das Urteil am Ende:

Der C180: Uneitel und im Kern perfekt

Zuverlässig, wertbeständig und günstig im Unterhalt, so präsentiert sich der C180. Was macht das Fahrzeug denn nun aus? Die Tester meinen, das alte Mercedesgefühl. Einsteigen, sich gleich zurechtfinden, los fahren und wohl fühlen. C180 Kompressor nackt reicht vollkommen und macht glücklich.

Sorry, there are no polls available at the moment.